Unterstützer

Unsere Arbeit wird vom Haus des Deutschen Ostens und von der Kulturreferentin für Südosteuropa am Donauschwäbischen Zentralmuseum Ulm, Dr. Swantje Volkmann, gefördert. Preisnachlässe für Unterkunft und Verpflegung verdanken wir der Bildungs- und Begegnungsstätte Heiligenhof in Bad Kissingen, wo wir unsere regelmäßigen Tagungen abhalten. Herr Gisbert Berwe, Entwickler des Genealogieprogramms Gen_Pluswin  unterstützt das Projekt.

Diese Unterstützungen mildern zwar die materielle Belastung der ehrenamtlichen Teilnehmer, decken diese aber bei Weitem nicht, so dass wir auch und besonders auf Privatspenden und auf finanzielle Unterstützung von Seiten des Verbandes der siebenbürgischen Heimatortsgemeinschaften angewiesen sind.

Außer dem großartigen ehrenamtlichen Einsatz unserer Projektmitarbeiter muss auch wissenschaftliches Arbeiten gewährleistet sein, Schulungen für Neueinsteiger organisiert werden und es muss ein Erfahrungsaustausch mit den Kollegen im Seminar stattfinden. Gerade weil sie so wichtig sind, finden solche Arbeitsseminare zweimal im Jahr, jeweils im März und Oktober, statt. Da die Seminarkosten zum Teil von den Mitarbeitern selber getragen werden, sind wir neben praktischer Hilfe auch auf finanzielle Unterstützung unserer Landsleute angewiesen. Jede Spende ist willkommen, denn sie mildert die finanzielle Belastung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie das über die folgende Kontoverbindung tun:

Verein für Genealogie der Siebenbürger Sachsen e.V.
Stadtsparkasse Augsburg
IBAN: DE77 7205 0000 0251 5595 71
BIC:   AUGSDE77
Verwendungszweck: Genealogieprojekt

Wer eine Spendenbescheinigung wünscht, wird gebeten, seine Adresse auf den Überweisungsträger einzutragen.