Das 22. Seminar in Bad Kissingen

Catalogus LudimagiorisVom 22. bis 24. März 2019 treffen sich die Mitarbeiter des Projektes „Genealogie der Siebenbürger Sachsen“ erneut im „Heiligenhof“ in Bad Kissingen zu einem Genealogieseminar. Das zentrale Thema ist diesmal die „Genealogische Erfassung der Daten von siebenbürgisch-sächsischen Lehrern und Pfarrern“. Das Thema steht im Zusammenhang mit der Nutzung der genealogischen Daten für sozial-, wirtschafts- und bildungsgeschichtliche Forschungszwecke. Um die öffentlichen Recherchemöglichkeiten zu verbessern, werden Richtlinien zur einheitlichen Erfassung der siebenbürgisch-sächsischen Lehrerberufe erarbeitet. Ähnlich wird mit geistlichen Berufen verfahren.

Für die Erstellung einer Pfarrer- und Lehrerdatenbank für wissenschaftliche Recherchen wird ein gemeinsames Projekt des VGSS und der Sektion Genealogie des AKSL angestrebt.

Wie auch in den vergangenen Seminaren können an dieser Tagung nicht nur Projektmitarbeiter teilnehmen, sondern auch weitere Interessierte, die unser Team und unsere Arbeit kennenlernen möchten. Für eventuelle Interessenten an einer Mitarbeit im Projekt wird eine Einführung in die Projektarbeit angeboten.

Die Tagung wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien über die Kulturreferentin für Siebenbürgen, Dr. Heinke Fabritius, gefördert.

Wenn Sei Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Jutta Tontsch, Telefon: (0 40) 65 38 96 00, oder Bernd Eichhorn, Telefon: 0172 7711450.

Der Preis für zwei Tage Unterbringung und Verpflegung im „Heiligenhof“ beträgt 101,- Euro pro Person im Doppelzimmer, 117,- Euro im Einzelzimmer, zuzüglich 3,60 Euro Kurtaxe.

Anmeldung zum Seminar bis zum 3. März beim Heiligenhof, Alte Euerdorfer Straße 1, 97688 Bad Kissingen, Telefon: (0971) 71470, Fax: (0971) 714747, E-Mail: info[ät]heiligenhof.de.

Tagesordnung
Anmeldung

image_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 1 =